Das Exoskelett für Überkopfarbeit

Paexo Shoulder unterstützt MitarbeiterInnen in der Produktion und im Handwerk bei anstrengenden Tätigkeiten, besonders bei der Überkopfarbeit. Mit einer mechanischen Seilzugtechnik wird das Gewicht der erhobenen Arme auf die Hüfte abgeleitet. Das schont die Muskeln und Gelenke im Schulterbereich spürbar und Tätigkeiten über Kopf lassen sich deutlich komfortabler ausführen.

Das Paexo Shoulder ist ein passives Exoskelett, das keine Energiezufuhr benötigt und ist deshalb ist es besonders leicht. Es wird eng am Körper getragen, ähnlich wie ein Rucksack, und ermöglicht volle Bewegungsfreiheit. Denn das Design des Paexo Shoulder orientiert sich an natürlichen Bewegungen des Menschen.

Studien

Neben umfangreichen internen Tests ist das Exoskelett Paexo Shoulder Gegenstand mehrere Studien. Hier finden Sie zwei Studien, die die Wirksamkeit von Paexo Shoulder wissenschaftlich analysieren und nachweisen.

Studie: Journal IEEE
Studie: Journal IEEE – Kurzversion
Studie: Journal of Orthopaedic Technology
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1,9 kg leicht

Mit weniger als zwei Kilogramm Gewicht ist das Paexo Shoulder das leichteste Exoskelett seiner Art. Es lässt sich bequem mehr als acht Stunden tragen und entlastet dabei spürbar die Schultern und Arme bei der Überkopfarbeit.

Volle Bewegungsfreiheit

Durch das biomechanische Design ist das Paexo Shoulder körperfreundlich und folgt allen Ihren Bewegungen am Arbeitsplatz. Sie können mit dem Exoskelett bequem gehen, sitzen und auch Gegenstände aufheben.

Schnelles An- und Ablegen

An- und Ablegen des Paexo Shoulder dauert mit Übung jeweils unter 20 Sek. Dank der einfachen Handhabung kann das Exoskelett schnell abgelegt werden – optimal für Pausen und der Rotation von Arbeitsplätzen.

100 Jahre Erfahrung

In jedem Paexo Produkt stecken 100 Jahre Erfahrung in der Orthopädietechnik und Pioniergeist „Made in Germany“.